fr  |  de  |  en

Die CRR engagiert sich für den Behindertensport

In der Sendung „Sport matin“ von RTS-La 1ère wurde vergangene Woche das Thema Behindertensport und dessen Schwierigkeit, sich einen Platz innerhalb der Sportwelt zu erkämpfen, aufgegriffen.

Zur Sprache kommt auch Dr. Pierre-Etienne Fournier, Chefarzt der sportmedizinischen Abteilung der Clinique romande de réadaptation (CRR), der die verschiedenen Aktionen präsentiert, welche die CRR konkret im Bereich Behindertensport anbietet.

Als Spezialklinik für die Rehabilitation von Amputations- und Paraplegiepatienten engagiert sich die CRR aktiv für die Entwicklung und Promotion von Behindertensport. In diesem Sinne arbeitet sie auch eng mit ihren Partnern, der Dachorganisation des Schweizer Behindertensports PluSport und Swiss Paralympic, zusammen. Mehrmals pro Jahr organisiert die Klinik gemeinsam mit diesen Partnern eine Art „Schnupperlektion“, in der sie Einblick in die verschiedenen Sportarten bietet.

Zum Beitrag der RTS-La 1ère geht es hier:

Imprimer le contenu de cette page
Télécharger cette page en PDF
Recommander cette adresse à un ami
Vous êtes ici > Über die Klinik > News > Die CRR engagiert sich für den Behindertensport
© boomerang