fr  |  de  |  en

Hautnah dabei bei der kardialen Rehabilitation

Im Rahmen der Sendung „ A la table de l’info“ hat Rhône FM eine Gruppe Patientinnen und Patienten bei ihrer kardiovaskulären Rehabiliation an der Clinique romande de réadaptation (CRR) begleitet und eine zweiteilige Reportage darüber realisiert.

Zur Erinnerung: Das Angebot an ambulanter kardiovaskulärer Rehabilitation existiert in dieser Form seit 2009. Es entstand aus der Zusammenarbeit der Kardiologie des CHVR und der CRR, die das damals bestehende Programm neu aufziehen wollten. Die erfolgreiche Partnerschaft gilt in der Westschweiz als Vorzeigemodell und erlaubt es, optimalen Nutzen aus den Spezialgebieten der beiden Kliniken zu ziehen. Die CRR stellt ihre technologischen Geräte und Infrastrukturen sowie die speziell geschulten Physiotherapeuten zur Verfügung, während die medizinische Betreuung und Pflege vom Team der Kardiologieabteilung des Spitals Sitten übernommen werden.

Das vom Chefarzt der Kardiologieabteilung des CHVR Dr. Grégoire Girod geleitete Team besteht aus 4 Kardiologen, 6 auf kardiovaskuläre Reha spezialisierte Physiotherapeuten, 1 Sport- und Bewegungstherapeutin, 7 Pflegefachpersonen, 2 Psychiatern, 4 Psychologen, 1 Ernährungsberaterin und 1 Biomediziner. Für die Organisation und Planung ist Jérôme De Bast, spezialisierter Physiotherapeut der CRR und Koordinator des Programms, verantwortlich.

Nach etwas mehr als 7 Jahren durfte das Zentrum vor Kurzem seinen 1000. Patienten begrüssen, womit es pro Jahr ca. 150 Personen betreut. Diese Zahl dürfte angesichts der Bedürfnisse der Walliser Bevölkerung in den nächsten Jahren auf 200 bis 250 Patienten pro Jahr ansteigen.

Die Reportagen hören 


Imprimer le contenu de cette page
Télécharger cette page en PDF
Recommander cette adresse à un ami
Vous êtes ici > Über die Klinik > News > Hautnah dabei bei der kardialen Rehabilitation
© boomerang