Télécharger cette page en PDF

Überführung für eine bessere Erreichbarkeit

Online seit 23.11.2021
Teilen

Der Kanton Wallis und die Stadt Sitten beginnen mit dem Bau einer Überführung über die Autobahn A9 für den Langsamverkehr. Mit der neuen Passerelle verbessert sich die Erreichbarkeit des Gesundheitspools Champsec und der Clinique romande de réadaptation (CRR) deutlich.

Der Standort Sitten des Spital Wallis befindet sich gegenwärtig in voller Entwicklung. Nach dem Bau eines Parkhauses und dem gegenwärtigen Ausbau des Spitals wird der Standort ab 2023 auch den Gesundheitspool, einen Campus mit 1’000 Studierenden der Hochschule für Gesundheit und der Höheren Fachschule für Soziale Arbeit sowie die Forschungstätigkeiten der HES-SO Valais-Wallis und der EPFL beherbergen. Auch der Inkubator The Ark wird dort seine Quartiere beziehen. Zudem realisiert die CRR 2022/2023 einen neuen Klinikflügel mit Platz für 20 zusätzliche Patientinnen und Patienten. Während sich heute täglich rund 3'000 Personen an den Standort begeben, wird künftig mit 5'000 Personen gerechnet.

Bezweckt wird mit dem Projekt ein besserer multimodaler Zugang für die Benutzer des Campus vom Stadtzentrum Sitten aus, weshalb ein Fuss- und Radwegnetz erstellt wird. Die 180 m lange und 4,5 m breite Überführung ist als Promenade konzipiert. Das Bauwerk, in das ebenfalls die Leitungen der Fernwärmeheizung untergebracht werden, steht den Benutzern ab Herbst 2023 zur Verfügung. Die Kosten belaufen sich auf 8,8 Millionen Franken. Sie werden grösstenteils von der Stadt Sitten (3,7 Millionen) und vom Kanton (2,5 Millionen) übernommen.

Offizielle Medienmitteilung des Staates Wallis

Video zum Projekt

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Mehr über Cookies ok