fr  |  de  |  en

Behindertensport: ein besonderer Sporttag an der CRR

Am 24. Mai findet an der Clinique romande de réadaptation (CRR) ein Sporttag für körperlich beeinträchtigte Personen statt.

Als Rehaklinik, die sich auf Paraplegie, Amputationen und Neurologie spezialisiert hat, engagiert sich die CRR stark für die Förderung von angepassten Sportangeboten und arbeitet dazu eng mit PluSport und der Schweizer Paraplegiker-Stiftung zusammen.

Der Sporttag ist in zwei Teile aufgegliedert

13:30 bis 17:30 Uhr - Teamwettkampf

  • Boccia
  • Geschicklichkeitsparcours
  • Badminton
  • Präzisionsschiessen
  • Ping-Pong
  • Werfen

Anmeldung der Teilnehmer mit einer körperlichen Behinderung an

18:30 bis 20:00 Uhr – Vortragsabend / Runder Tisch

Unter der Mitwirkung von:

  • Frédéric Favre (Staatsrat)
  • Allan Bonjour (Sportlehrer APA an der CRR)
  • Karin Suter (Bronzegewinnerin Tennis (Doppel) an den Paralympics Athen 2004)
  • Théo Gmür (Dreifacher Goldmedaillengewinner an den Paralympics Pyong Chang 2018)
  • Jacques Blanc (Vierfacher Medaillengewinner an den Paralympics in Innsbruck 1964 und Albertville 1992)
  • Jean-Philippe Delacoste (Paratriathlet)

Alle interessierten Personen sind herzlich eingeladen.

 


Das vollständige Programm finden Sie hier.

Imprimer le contenu de cette page
Télécharger cette page en PDF
Recommander cette adresse à un ami
Vous êtes ici > Über die Klinik > News > Behindertensport: ein besonderer Sporttag an der CRR
© boomerang